Memoria et Conscientia

Memoria et Conscientia - Erinnerung und Bewusstsein - das sind die Leitgedanken unter die wir unser Projekt gestellt haben. Beide sind eng miteinander verbunden und bilden die Grundlage für unseren heutigen Umgang mit der Geschichte. So ist es von Bedeutung sowohl die Fakten zu kennen, als auch die Schlussfolgerungen daraus zu ziehen; somit bedingen sie sich gegenseitig. In ihrer Wirkung werden Erinnerung und Bewusstsein damit die Basis für die Art, wie die Menschen heute ihr Leben gestalten und achten. Gemeinsam bilden sie eine Einheit, die uns dazu verhilft aus den Fehlern der Geschichte zu lernen um so ihre Wiederholung zu verhindern.

Gerade die deutsche Geschichte ist sehr wechselhaft. Der dabei wohl dunkelsten Epoche – dem Dritten Reich – werden wir im geschichtlichen Teil unserer Arbeit versuchen auf den Grund zu gehen. Da auf Gesamtdeutschland bezogen die Forschungen schon sehr weit fortgeschritten sind, haben wir uns dabei auf unsere Heimat rund um Wangen im Allgäu konzentriert. Denn auch um diese Kleinstadtidylle machte das dritte Reich keinen Bogen, sondern ergriff sie mit der ganzen Härte und Grausamkeit. Denn Hitlers Nationalsozialisten waren in ganz Deutschland präsent und übten ihre Schreckensherrschaft nicht nur in den Großstädten und Metropolen aus, wie man hier später lange Zeit geglaubt hat.
Aus dem geschichtlichen Teil unserer Arbeit kann man zwar bereits viel für die Gegenwart lernen, aber beeindruckender wird es noch, wenn man auch die aktuelle Gefahr des heutigen Rechtsextremismus in die Betrachtungen mit einbezieht. So wie wir es im Bereich „Aktuelles“ unserer Homepage versucht haben.

Damit auf unserer Homepage sowohl die Erinnerung als auch das Bewusstsein ihren Platz erhalten, haben wir nicht nur auf das Aktuelle sondern auch auf das Geschichtliche Wert gelegt. Wir hoffen, dass wir damit einen kleinen Beitrag für die Verknüpfung der beiden geschaffen haben. Denn die Frage ist:


Welchen Sinn hat die Erinnerung für die Menschen, wenn sie nicht bereit sind diese auf ihr Leben anzuwenden?


Vor 19331933-1945Nach 1945AktuellesImpressum